Zwei Talente für die Holzpfosten

Schwerte. Die Vorbereitung startet zwar erst in knapp einem Monat. Doch die Kaderplanung nimmt bei den Futsalern der Holzpfosten Schwerte immer mehr Konturen an. Mit den 18-jähirgen Ilias Khajjouti und Rhaman Gafari unterstreichen die Holzpfosten, welch wichtige Rolle junge Talente in der Zukunft spielen sollen.

Rhaman Gafari sammelt seit Jahren Futsal-Spielpraxis. In seinem Heimatland Iran hat er bereits gespielt. Und seit er vor drei Jahren nach Deutschland gezogen ist, war er auch schon für die Futsaler des VfR Sölde aktiv. „Rhaman ist giftig im Zweikampf und kann sehr wertvoll für uns werden“, attestiert Trainer Joel Ahrens. Ilias Khajjouti spielt derzeit noch in der A-Jugend des SV Brackel 06 und schnuppert dort bisweilen auch Trainingsluft bei den Senioren in der Westfalenliga – weshalb er auch schon mit David Graudejus zusammenspielt. „Ilias ist sehr ehrgeizig und weiß, was er will. Er will sich der Herausforderung erst einmal stellen und dann schauen wir, welche Richtung wir einschlagen können“, meint Ahrens.

Beide Dortmunder sollen in ihrem ersten Jahr bei den Holzpfosten vor allem in der U23 zum Einsatz kommen. Im Training bei der ersten Mannschaft sollen sie mit den Grundlagen vertraut gemacht werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor