Workshops in der Verbraucherzentrale für tatkräftige Frauen

Schwerte. Sind Sie eine Frau und haben vor, die Modernisierung Ihres Eigenheims konkret in die Hand zu nehmen? Wenn ja, dann haben Sie Glück. Denn die Verbraucherzentrale in Schwerte bietet am 10. April (Dienstag) und am 5. Juni (Dienstag) jeweils von 16.30 bis 20.30 Uhr Workshops zum Thema an. Dafür sind Anmeldungen notwendig: in der Beratungsstelle am Westwall 4, telefonisch unter 02304/942260 oder per E-Mail an: schwerte@verbraucherzentrale.nrw, erforderlich. Der Workshop wird im Rahmen des Projekts Energiewende der Verbraucherzentrale NRW vom Land Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union gefördert.

Neue Lebenssituationen

Frauen, die zum Sanierungs-Workshop der Verbraucherzentrale kommen, stehen oft vor einer neuen Lebenssituation und fragen sich, wie es weitergehen soll.

Die Kinder sind aus dem Haus

  • brauche ich ein so großes Haus für mich allein oder zu zweit?
  • was kommt alles auf mich zu, wenn ich hier dauerhaft leben möchte?
  • wie ist der Zustand des Hauses eigentlich?
  • lohnt es sich Geld zu investieren oder soll ich lieber verkaufen?

Manchmal kommen auch zwei Generationen einer Familie zum Workshop. Mutter und Tochter haben unterschiedliche Ansichten und brauchen Rat für ihre Pläne. Der Sanierungs­Workshop für Frauen liefert keine fertigen Konzepte. Vielmehr trägt er dazu bei, den Teilnehmerinnen zu zeigen, welche Möglichkeiten und womöglich Hindernisse es für ihr Sanierungsvorhaben gibt.

Austausch in der Gruppe

Auch der gegenseitige Austausch in der kleinen Gruppe ist sehr wichtig. Denn oftmals hat man sich die Fragen der anderen Teilnehmerinnen selbst mehrfach gestellt. Andrea Blömer, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, beantwortet in dem Workshop alle Fragen rund um das Thema Energie – vom Austausch der Heizung, zur Wahl des Energieträgers bis hin zum Energieausweis. Mit dabei hat sie bei den Workshops immer ihren Dämmstoffkoffer. In diesem hat sie Probeexemplare sämtlicher Dämmstoffe, zu denen sie Fragen rund um Einsatz, Kosten oder sogar gängige Vorurteile beantworten kann.

Dipl. Ing. Anke Hormel ergänzt als Architektin den Workshop und gibt den Anwesenden Tipps, welche baulichen Voraussetzungen jetzt schon bei einer sowieso anstehenden Sanierung zu beachten sind, um auch in Zukunft noch bequem zu Hause zu leben.

  • Der Workshop findet immer in einer Gruppe von bis zu acht Personen statt.
  • Die Teilnahme kostet 19,90 Euro (inklusive Arbeitsmaterial und den Ratgeber “Clever umbauen“).

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor