Workshop zu den Perspektiven des Schwerter Schichtwesens

Schwerte. Das hat sich gelohnt und davon möchten wir mehr! Das war die einhellige Meinung der Teilnehmer des Workshops „Perspektiven des Schwerter Schichtwesens“, zu dem das Oberschicht der Schwerter Nachbarschaften eingeladen hatte. Bei einem Wetter, das eher zu einem Spaziergang an der Ruhr einlud, begrüßte die Oberschichtmeisterin Jutta Kriesten Nachbarinnen und Nachbarn aus verschiedenen Schwerter Schichtgebieten in der Rohrmeisterei.

Diskutiert wurden zum Beispiel die Themen: Wie können die Schichte alle Generationen der Nachbarschaft ansprechen? Wie können neue Nachbarn, auch die mit ausländischen Wurzeln, für das Schichtwesen interessiert werden? Vernetzung der Schichte untereinander und mit anderen Vereinen – wie kann das gehen? Wie kann das Oberschicht der Schwerter Nachbarschaften e. V. die Schichte dabei unterstützen?

Die Teilnehmenden, die bereits in ihrem Schicht aktiv mitarbeiten, nahmen viele Anregungen dorthin mit. Die Schichte, die bei diesem Workshop noch nicht vertreten waren, bekommen beim Lesen des Protokolls vielleicht Lust, beim nächsten Mal dabei zu sein. Denn ein Ergebnis dieses Workshops ist: Das Oberschicht der Schwerter Nachbarschaften wird mit weiteren Veranstaltungen dieser oder ähnlicher Art die Schichte bei ihren Aktivitäten für die Nachbarschaft unterstützen und zur Vernetzung der Schichte beitragen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor