Wenn Finn auf den Keks geht, will er nur spielen

Schwerte. Ab und zu geht Finn schon mal auf den Keks, das aber nur, um zu spielen. Denn die beiden mögen sich, auch wenn sie ein ungleiches Brüderpaar sind. Sie sind noch kein Jahr alt, sind beide braungetigert, gechipt, kastriert, geimpft und tätowiert und suchen ein gemeinsames Zuhause mit Freigang.

Finn ist deutlich größer als Keks. Keks hatte am Anfang sehr starke Durchfallprobleme. Das Tierheim-Team weiß jetzt aber, dass Keks eine Bauchspeichelunterfunktion hat. Ferner reagiert er auf manche Futtersorten allergisch. Beide Kater bekommen jetzt auch ein Futterergänzungsmittel sowie ein hochwertiges Katzenfutter. Seitdem geht es Keks deutlich besser!

„Finn und Keks sind unser Chaos-Duo“, sagt Catharina Seelig, Leiterin des Schwerter Tierheims. „Beide sind sehr verspielt und toben sehr gerne rum. Ein aktiver Haushalt wäre genau das richtige für sie. Finn ist von Anfang an sehr zutraulich. Keks braucht etwas Zeit.“

Kommentare

Über den Autor