Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ – Klein aber fein

Schwerte. Der Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ hat nicht nur bei den Schwertern einen festen Platz im Terminkalender. Denn der Weihnachtsmarkt wie aus „Omas Zeiten“ hebt sich von anderen Märkten ab: hier gibt es ein vielfältiges Sortiment von selbst gefertigten Produkten, wie Kunsthandwerk oder Schwerter Spezialitäten auf hohem Niveau und die Überschüsse der Standbetreiber werden für soziale und karitative Zwecke gespendet.

Selbstgefertigtes für den Gabenstisch

Viele nutzten die Gelegenheit für ein Familienfoto mit Santa Blue und Engelchen.

Menschenmassen schlenderten am Samstag an den Ständen auf dem Wuckenhof entlang, drehten Runde um Runde und nutzten die Gelegenheit nicht alltägliche Weihnachtsgeschenke, weihnachtliche Dekorationsartikel zu kaufen oder ein Foto mit Santa Blue und Engelchen in der Kutsche machen lassen. Socken für die kalte Jahreszeit, Schmuck, Holzspielzeug, Vogel- und Hundefutter und am Stand der Freien Ev. Gemeinde kann aus rekordverdächtigen 59 Sorten Marmelade gewählt werden. Dazu Lesestoff am Bücherflohmarkt in der Musikschule, Gutscheinverkauf für die Schwerter Kleinkunstwochen oder Kasperletheater, selbst gebackener Kuchen und frische Waffeln im Nostalgiecafè von der DRK-Kindertagesstätte – da müsste für jeden etwas dabei sein.

Kulinarische Genüsse und Musik

Brachten zur blauen Stunde am Samstag Stimmung auf den Markt: Sam Spade and the Bangers.

Bei Glühwein und weihnachtlichen kulinarischen Genüssen trifft man sich zum Plaudern oder lauscht der Musik, die Chöre, Musikgruppen und Solisten auf der Bühne darbieten. Matjes und Genever bei Schwerte hilft, Crepes bei den Lions-Herren und dazu noch Tickets für den Benefiz Jazzfrühschoppen am 27. Januar, Pannekauken, Grünkohl, Brat- und Currywurst vom Hospiz, Sanddorn Feuer Glühwein und Kichererbsenfrikadellen am Stand vom Café Herrlich, Hamburger und den beliebten Adventskalender des Lion Clubs Schwerte-Caelestia, Lumumba und Kekse bei den Pfadfindern, selbst gebackener Kuchen und frische Waffeln im Nostalgiecafè von der DRK-Kindertagesstätte – hungrig und durstig geht sicher niemand nach Hause. Am heutigen Sonntag ist der Weihnachtsmarkt bis 19 Uhr geöffnet.

Ein kleiner fotografischer Bummel:

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor