Von bedrückend bis fröhlich: Kino in der Katholischen Akademie

Schwerte. Kirchen und Kino und das Familienkino – Ende des Monats verwandelt sich die Katholische Akademie wieder in einen Kinosaal. Am 28. September (Freitag) flimmert ab 19.30 Uhr das bewegende Geschichtsdrama „Das schweigende Klassenzimmer“ über die Leinwand. „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ heißt es dann am 30. September (Sonntag, 14.30 Uhr) im Familienkino.

Im Rahmen der Filmreihe »Kirchen und Kino. Der Filmtipp« wird am Freitag, 28. September 2018, um 19.30 Uhr in der Katholischen Akademie Schwerte, Bergerhofweg 24, der Film »Das schweigende Klassenzimmer« (Deutschland 2017) von Lars Kraume gezeigt.

Szene aus dem Film „Das schweignde Klassenzimmer“. Foto: studicanal

Eine Abiturklasse in Stalinstadt (dem heutigen Eisenhüttenstadt) entschließt sich 1956 zu einer Schweigeminute, um der Opfer des Ungarnaufstandes zu gedenken. Den Zusammenhalt der Klasse wertet der Staat als konterrevolutionären Akt und allen Schülern wird mit dem Ausschluss von der Abiturprüfung gedroht. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Drama, mitreißend und souverän inszeniert, konzentriert sich auf die Gewissensnot der Jugendlichen. Sie sollen die Namen der Rädelsführer verraten, wenn sie zum Abitur zugelassen werden wollen. Ihre Figuren sind als komplexe Charaktere angelegt, was ihr moralisches Dilemma umso glaubwürdiger macht. Sehenswert ab 15.

Kino für die ganze Familie

Zum achten Mal startet die Filmreihe »Familienkino am Sonntag« und präsentiert bis April 2019 sechs sehenswerte Filme für die ganze Familie. Die Stadt Schwerte (Bereich Jugend und Familie) und die Katholische Akademie laden – mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Schwerte – Menschen ab 6 ein, die Lust auf spannendes, lustiges, trauriges, schönes, unterhaltsames und lehrreiches Kino haben. Und da ein guter Film keine Altersbegrenzung nach oben kennt, sind Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel ebenfalls eingeladen zu spannenden, gemeinsamen Kinoerlebnissen am Sonntagnachmittag. Sechs wunderbare Filme stehen bis Mai 2018 auf dem Spielplan.

Zum Auftakt gibt es am 30. September um 14.30 Uhr den deutschen Spielfilm »Ente gut! Mädchen allein zu Haus«. Der Film erzählt von der elfjährigen Linh und ihrer kleine Schwester Tien. Beide sind auf sich allein gestellt als ihre Mutter nach Vietnam muss, um sich um die kranke Oma zu kümmern. Linh ist jetzt nicht nur für Tien verantwortlich, sondern muss sich neben der Schule auch um den Haushalt und den vietnamesischen Imbiss ihrer Mutter kümmern. Doch das darf niemand erfahren – vor allem nicht das Jugendamt. Als Pauline, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, das Geheimnis entdeckt, drohen Linh und Tien aufzufliegen.

  • Die weiteren Filme und Termine:
  • Gespensterjäger – Auf eisiger Spur 04.11.2018
  • Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch 13.01.201
  • Little Gangster 03.02.2019
  • Mein Leben als Zucchini 03.03.2019
  • Rico, Oskar und die Tieferschatten 07.04.2019
  • Ort: Katholische Akademie Schwerte, Bergerhofweg 24
    Beginn jeweils 14.30 Uhr
    Kostenbeitrag
    : 3,50 € (erm. mit Ruhrpower-Card: 3,00 €)

    Alle Filme werden auf Großbildleinwand gezeigt.
  • Information:
    Judith Bäcker, Stadt Schwerte Jugendamt, Tel.: 104-378, E-Mail: judith.baecker@stadt-schwerte.de

    Markus Leniger, Katholische Akademie Schwerte, Tel.: 477-0, E-Mail: leniger@akademie-schwerte.de
Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor