Volleyball: Saisonstart steht personell unter schlechtem Stern

Schwerte. Jetzt geht’s los! Die Oberliga-Volleyballerinnen des VV Schwerte starten in die Saison, und das gleich mit einem Heimspiel. Am Sonntag gibt der VfL Telstar Bochum seine Visitenkarte in der Alfred-Berg-Sporthalle am Bohlgarten ab. In der vergangenen Saison konnte der VVS sein Heimspiel knapp gegen die Bochumerinnen gewinnen – wiederholt sich Geschichte?

Tobias Windscheif trainiert die erste Damenmannschaft.

Der neue Trainer Tobias Windscheif würde es sich wünschen, aber der Saisonstart steht personell unter einem schlechten Stern. Felina Bönninger fällt mit einem Kapselriss aus. Auch die beiden Neuzugänge Nele Hoja und Lena Blumenstein sind verletzt, so dass der Trainer um eine taktische Variante gebracht werden könnte. Denn Frieda Gottschalk wird wohl in die Rolle der zweiten Zuspielerin schlüpfen müssen. Eigentlich sollte sie ja über die Diagonalposition angreifen; dort hatte sie in der vergangenen Saison schon große Effektivität bewiesen.

Mehr Konstanz

Ausfallen wird auch Libera Jennifer Fornol; sie befindet sich im Urlaub. Lea Hagemeister klagt über Probleme im Knie, ihr Einsatz ist fraglich. Tobias Windscheif bemüht sich noch um Pia Mohr und steht noch in Gesprächen mit dem Stützpunkttrainer.

Somit wird der Auftakt zu einem schweren Gang. Entscheidend wird die Frage sein, wie der VVS unter diesen Umständen ins Spiel findet. Konstanz ist dabei das Zauberwort. „Vom ersten Aufschlag an soll unsere Leistunfg stabil bleiben“, wünscht sich der Trainer. Er weiß, dass Spiele in der vergangenen Saison oft zu Achterbahnfahrten wurden. „Angriffslustig“ soll sich sein Team präsentieren. Die Spielerinnen fiebern dem Start entgegen. Und die Ziele? „Der Abstieg soll in dieser Saison kein Thema sein“, sagt Tobias Windscheif. „Wir haben uns Teilziele gesetzt“. Ob ihr Erreichen garantiert, dass die Mannschaft sogar oben mitspielen kann? Das Zeug dazu hätte sie – wenn alle Spielerinnen gesund sind.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor