TCRW: Deutlicher Sieg für die ersten Damen – deutliche Niederlage für die zweiten Herren 30

Schwerte. Wieder ein starker Auftritt der ersten Damen des TC Rot-Weiß Schwerte, die auf ihrem Weg in die Südwestfalenliga anscheinend nicht zu stoppen sind.  Eine Woche nach ihrem überzeugenden 9:0-Erfolg beim  TuS Halden-Herdeck  fegten sie auf eigener Anlage auch den  TuS Neuenrade mit demselben Ergebnis vom Platz.  Die bedauernswerten Gäste aus  dem Sauerland  holten bei ihrer 0:9-Niederlage gegen die Schwerterinnen nicht einen  einzigen Satz.

Viermal die Höchststrafe für die Gäste

Kathrin Manz, Christina Dieckerhoff und Maja Rennemann machten mit ihren Gegnerinnen nicht viel Federlesen und schickten sie jeweils mit der Höchststrafe von 0:6 und 0:6 vom Court. Carla Siebel siegte mit 6:1 und 6:0  und Agnetha Pertes fertigte ihre Widersacherin mit 6:1 und 6:1 ab.  Den sechsten Punkt nach den Einzeln holte Tabea Reimann, die ihre Gegnerin aus Neuenrade mit 6:4 und 6:3 besiegte. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der Gastgeberinnen fort. Reimann/Siebel gestatteten ihren Kontrahentinnen beim 6:0 und 6:0 ebenfalls keinen Punkt. Nicht viel besser erging  es den Gegnerinnen von Manz/Peters und  Rennenmann/Dieckerhoff, die bei ihren  6:1 und 6:0- bzw.  6:2 und 6:0-Siegen  ihren Konkurrentinnen lediglich drei Spiele erlaubten.

Dass die Bäume in der Südwestfalenliga nicht in den Himmel wachsen, bekommen die zweiten Herren 30 des TCRW jetzt auch zu spüren. Auf heimischer Anlage unterlag der Aufsteiger  dem TSV Dahl mit 1:8 und kassierte damit – wie auch  die Erste – bereits seine  zweite Niederlage im zweiten Spiel.

Nur Jonas Alshuth schafft den Ehrenpunkt

Allein  Jonas Alshuth konnte gegen den TSV Dahl überzeugen

Lediglich  der an Nummer eins spielende Jonas Alshuth  (LK 13) zeigte sich in ansprechender Form und besiegte im Duell der Topspieler den um drei Leistungsklassen besser platzierten Christian Funcke mit 4;6, 6:3 und 6:4 Damit sicherte er sich wertvolle LK-Punkte für eine bessere  Einstufung in der nächsten Saison. Alle anderen Einzelbegungen gingen verloren So unterlagen  Karsten Piehl, Tim Minuth,  Fabian Heiming, Dariush Lettmann und Fabian Wahl allesamt ihren Hagenern Gegnern. Und auch in den drei Doppeln setzten es drei Niederlagen. Alshuth/Minuth zogen gegen ihre Widersacher mit 6:0, 2:6 und 4;10 den Kürzeren.  Piehl/Wahl mussten sich mit  1:6 und 2:6 geschlagen geben und auch  Heiming/Lettmann hatten mit 4;6 und 3;6 das Nachsehen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor