Tapas und Rock‘ n Roll

Schwerte. Die zweite Auflage von  „Saturday Night Live-Musik-Klub“, die unter dem Motto „Vatta und die Möppse“ stand, knüpfte an den Erfolg bei der Premiere im letzten Jahr in der Tapas-Bar LoCanta an: Kaum ein Durchkommen im Lokal, im Außenbereich waren nicht nur alle Tische besetzt, viele nahmen auch mit Stehplätzen vorlieb – alle waren gekommen um mehr als vier Stunden Live-Musik zu erleben und zu genießen. Und alles bei angenehmen sommerlichen Temperaturen.

Ein rundes Ding lieferten Musikerinnen und Musiker der Schwerter Rock- und Blues-Szene ab. Ein Duo, zwei Bands, zu deren Stammbesetzungen sich altbekannte musikalische Begleiter gesellten, teils spontan, teils geplant, mischten das große Publikum der Tapas-Bar auf – und begeisterten. Mit Akustik-Pop eröffneten Monika Ohm und Klaus Funke mit ihrem besonders feinen Duo Moka-G. Genießen war angesagt: Zwei Gitarren, zweistimmiger Gesang, mit Klassikern wie „Bakers Street“ oder „You’ve got a friend“ zogen sie die Gäste in ihren Bann, ernteten viel Applaus und legten den Grundstein für einen rundum gelungenen Abend.

Publikum kam in Wallung

Christoph Krane am Saxophon und die Champagne & Reefer Band heizten ein.

Die Umbesetzungen scheinen bei der Champagne & Reefer Bluesband in ihrer mehr als 20-jährigen Bühnenlaufbahn dazuzugehören – auch wenn nicht immer freiwillig. Zu dritt, Heiner Frankholz (guit, voc), Uli Ohm (bass), Andreas Kässens (drum), zeigten sie ihr Können mit ihrem lebhaften Blues und heizten dem Publikum ein. Als Gastmusiker unterstützten Christoph Krane am Saxophon und Frank Siewert, alias Sam Spade, mit seiner unverwechselbaren Stimme die Band.

Den krönenden Abschluss bildeten Sam Spade & the Bangers. Hier mit Claudia Lonzer (voc) und Werner Fangmeier (guit) als musikalische Gäste.

Den krönenden Abschluss des Saturday-Night-Live-Musik-Klub-Abends bildete der Auftritt von Sam Spade & The Bangers. Die exzellenten Musiker, Frank Siewert (voc, harp), Andreas Kässens (drum), Marcus Schroer (bass), Uli Schwaderlab (key), Doc Novak (guit) und Heiner Frankholz (guit) gaben mit ihrem exakten Zusammenspiel, ihrem energiegeladenen und kraftvollen Auftritt eine Kostprobe ihres großen R’n’R-Repertoires und brachten die Zuhörer in Wallung. Als Gäste holte Sam Spade musikalische Wegbegleiter wie Christoph Krane, Thomas Kässens, Claudia Lonzer, Werner Fangmeier, Michael „Ele“ Koch oder Gernot Bahr auf die Bühne, die dem Event den angekündigten Session-Charakter verliehen.

Mit „Games people play“ und „Heartache tonight“, Zugaben, die das augenscheinlich und auch hörbar hoch zufriedene Publikum von Sam Spade & The Bangers verlangten, endete ein musikalisch bunter und abwechslungsreicher Abend mit exzellenten und bestens gelaunten Musikerinnen und Musiker.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor