„Stifte machen Mädchen stark“: Die Stadtverwaltung macht mit

Schwerte. Die Stadtverwaltung Schwerte macht mit! Sie nimmt ab sofort Plastikstifte für die Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ an. Ein Sammelbehälter steht im Haupteingang des Rathauses. Bis zum Jahresende haben die Schwerterinnen und Schwerter somit einen weiteren Sammelpunkt in der Innenstadt. „Stifte machen Mädchen stark“ ist ein während des Weltgebetstages entstandenes Projekt. Die Stifte werden recycelt, der Erlös geht an syrische Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon. Für 450 Stifte kann das Komitee des Weltgebetstages beispielsweise ein Mädchen mit Schulmaterial ausstatten und damit die Tür für eine bessere Zukunft öffnen.

„Sinnvolle Aktion“

Bürgermeister Dimitrios Axourgos unterstützt das Projekt und ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, ihre leeren Plastikstifte abzugeben: „Ich denke, diese Aktion ist sehr sinnvoll, da sie einerseits an das Umweltbewusstsein der Menschen in unserer Stadt appelliert und andererseits wichtige Bildungsprojekte unterstützt.“ Auch die Klimaschutzmanagerin Eva Lüthen-Broens freut sich, dass ihre Stadt dabei ist: „Wir unterstützen mit dieser schönen Aktion die jungen Menschen vor Ort. Dazu kommt auch der Klimaschutz durch Recycling.“

Weitere Sammelpunkte sind das Gemeindezentrum St. Viktor, das Gemeindehaus der   Evangelische Kirchengemeinde Westhofen, das  Grete-Meißner-Zentrum sowie die Ursula-Werth-Begegnungsstätte.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Comments

  • Daniel Groß 3. August 2018 at 8:49

    Eine sehr gut Initiative. Auch im Ev. Johanneshaus auf der Schwerterheide, Alter Dortmunder Weg 32 gibt es eine Sammelbox und die Möglichkeit, Stifte dort abzugeben.

    Reply

Über den Autor