„Schwerte – schau mal rein“: Reisen, Krimis, Kulinarik und Hochprozentiges

Schwerte. Gut gefüllt waren die Geschäfte der Schwerter Werbegemeinschaftsmitglieder, die sich am Vorweihnachtsprogramm „Schwerte – schau mal rein“ am Donnerstag beteiligten. Musik, Hochprozentiges, Kulinarisches, regionale Krimiliteratur und Reiseinformationen, ab vom Mainstream, lockten in die Innenstadt. Fünf Einzelhändler und die Stadtwerke Schwerte ließen ihre Türen länger als gewöhnlich geöffnet – und die Gastgeber, die sich einiges haben einfallen lassen, konnten sich über die vielen Gäste und Teilnehmer freuen. Snacks und Getränke als Willkommensgruß verliehen den Veranstaltungen einen gemütlichen Charakter.

Die Renaissance des Gin

Lawrene Rudolfo Gonsalves (li.) mixte Gin und Tonic: Die Gäste und Gastgeber Madeleine und Peter Rienhöfer ließen es sich schmecken.

Augenoptik Rienhöfer hatte zum Gin-Tasting geladen. Verschiedene Sorten des mit Wachholder aromatisierten Alkohols und ebenso viele Sorten Tonic standen bereit, denn auf die richtige Mischung kommt es an. Wer wüsste das nicht besser als Lawrence Rodolfo Gonsalves, seines Zeichens Bar-Chef in der Rohrmeisterei. Zudem hatte der gebürtige Inder seinen eigenen Gin dabei, den er in der Märkischen Brauerei in Hagen produziert hat und der am Donnerstag in den Markt eingeführt wurde. Neben den klassischen Zutaten fanden auch andere Aromen, wie Himbeeren, Granatapfel oder Rosmarin den Weg in die Longdrink-Gläser. Und damit der Alkohol nicht zu schnell zu Kopfe stieg, gab es edle Häppchen aus der Rohrmeisterei-Küche.

Weltreise mit den Stadtwerken

Maggie Schubert gab Wissenswertes zu den vorgetragenen Liedern über Reiseziele preis.

Die Stadtwerke Schwerte hatte keine Kosten und Mühen gescheut, das Fernweh ihrer Gäste zu stärken. Der Andrang war groß. Zweimal ging es am Donnerstag rund um die Welt: Musikalisch mit The Luky Ukes und dazu gab es Reiseinformationen passend zu den vorgetragenen Liedern von Maggie Schubert von Joytrip Holidays. Von Spanien und dem Jakobsweg nach New York, von Mexiko, wo der Urlauber eher das Landesinnere, als die künstlich angelegte Küste besuchen solle, nach Hawai, vom Midsommer in Schweden, wo es 100 Tage keine Nacht wird, nach Österreich mit Tipps für schöne Wanderungen oder das der England-Reisende in den Pubs sein Bier am Tresen holen muss. Dazu reichte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Prosecco, Bier, Wasser und Kräcker. Und für den guten Sound sorgte Mainmix.

Lakritz – das schwarze Gold und skandinavische Winterzeit

Annette Neuert reichte ihren Gästen leckere Lakritz-Variationen.

Annette Neuert von Nette’s Lädchen lud zur Lakritz-Verkostung ein. Selber hergestellter Lakritz-Eierlikör, dazu Käse mit Lakritz-Sirup oder Eis mit Lakritz- und Sesambruch. Lakritz als Gewürz, in Pulverform oder flüssig, Lakritz-Varianten von süß, mild und salzig, und die feinen Lakritzkugeln, die süchtig machen können, wurden den Gästen zum Probieren gereicht.

Verwöhnt wurden die Gäste von Sabrina Ullrich mit skandinavischem Glögg.

Der Duft des skandinavischen Glühweins erfüllte den Geschäftsraum von Sabrina Ullrichs „Wolkenlos Homestyle“ in der Mährstraße. Mit einem Becher dieses leckeren Getränks, ob mit oder ohne Alkohol, ließen sich die Besucher von der skandinavischen Leichtigkeit gefangen nehmen und von den Wohnaccessoires und weihnachtlichen Dekorationen inspirieren.

Lichterglanz und Sternenzauber

Zu Forelle und Glühwein reichte Sonja Pusceddu leckere Häppchen.

Genießen mit allen Sinnen hatte sich Sonja Pusceddu von „Vielerlei – Wohnen & Genießen“ auf die Fahnen geschrieben. Lichterglanz und Sternenzauber war das Motto. Die vielen Gäste ließen sich im Hofgarten frisch geräucherte Forellen mit heißem Glühwein schmecken. Dazu die von Sonja Pusceddu hergestellten Verkostungshäppchen – ein genussvoller Abend, der zudem Anregungen für Dekorationen für Haus, Garten, Geschenkideen im vorweihnachtlichen Ambiente bot.

Ruhrpott-Krimi begeisterte

Eva Stapper von der Ruhrtal Buchhandlung begrüßte die Gäste und das Autorenduo Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge zu einer spannenden Lesung.

Die Lesung von Christina Bogenstahl und Reinhard Junge in der Ruhrtal Buchhandlung servierte einen neuen Fall für das Team Pegasus. „Seelenamt“ heißt der spannende neue Krimi aus dem Ruhrgebiet aus dem das Autorenpaar las. Gebannt lauschten die Besucher, versorgt mit Wein und Häppchen, der raffinierten, mit Humor gespickten Geschichte, die an den Vorgängerband anknüpft. Und dann stürzt auch noch ein Flugzeug über den Dortmunder Phönixsee ab.

Und so geht es weiter mit „Schwerte – schau mal rein“:

Jeweils donnerstags, am 15., 22. und 29. November. Die Flyer liegen in den Geschäften aus. Und im Internet unter: http://www.werbegemeinschaft-schwerte.de/media/files/Termine-schaumalrein2018.pdf

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor