Schon fünf Jahre Café Herrlich: Am Samstag wird gefeiert

Schwerte. Vereinzelt gab es im Jahr 2013 auch Stimmen, die Sivita Karakus keine Zukunft bescheinigten. Damals hatte sie sich gerade selbstständig gemacht, das leerstehende Café Anders auf dem Markt bezogen. Dass sie damit einen Meilenstein setzen würde, konnte selbst die Gastronomin aus Leidenschaft nicht ahnen. Aber sie kann anpacken, organisieren, den Überblick bewahren, integrieren, sehr freundlich sein. Und sie kann Café und Bar. Fünf Jahre wird ihr Café Herrlich in diesen Tagen, und Sivita Karakus und ihre Mannschaft haben vielen Schwerterinnen und Schwertern herrliche Zeiten serviert. Am Samstag (11. August) wird gefeiert. Herrlich gefeiert.

Mittlerweile gehört ihr Café zu den ersten Adressen in dieser Stadt. Wo treffen wir uns? Im Herrlich! Das ist eine Antwort, die man immer wieder hört. Schachspieler haben das Café Herrlich zu ihrem Standort gemacht, Skatspieler kommen immer wieder gerne. Das Mittagessen im Herrlich ist ein gern genommenes Angebot. Das Tässchen Kaffee zwischendurch schmeckt bei Sivita Karakus besonders gut. Und abends muss man bei schönem Wetter schon Glück haben, einen der begehrten Freiluftplätze im Schatten von St. Viktor zu ergattern.

Fleiß und Leidenschaft

Mit Fleiß, Engagement, Leidenschaft und der Unterstützung ihrer Familie hat Sivita Karakus ihr Café etabliert. Insgesamt sind es 14 Frauen und Männer, die sie in den täglichen Abläufen unterstützen. „Ohne sie könnte ich das alles nicht stemmen“, sagt sie. Ohne Sivita allerdings gäbe es nichts zu stemmen. Sie ist der Ankerpunkt im Unternehmen, sie ist das Gesicht des Café Herrlichs. Sie organisiert das Frühstück, ihr Flammkuchen ist begehrt und mittlerweile auch berühmt. Suppen, Käseplatten, Veggie-Teller, Nudeln – es gibt kaum etwas, was es nicht gibt im Herrlich. Der Mittagstisch ist stets gut besucht. Ihre speziellen afghanischen Angebote finden immer reißenden Absatz – seit mittlerweile fünf Jahren. „Ich würde alles wieder genauso machen“, ist Sivita Karakus überzeugt – alles richtig gemacht.

Am Samstag wird gefeiert

Kultur und Kunst sind ein Element im Café Herrlich. Lesungen, kleine Theatervorführungen, Musik sind ebenfalls geschätzte Zutaten für ihr Lokal. So wie am Samstag. Zur Feier des Tages gibt es nämlich Live-Musik. Die kleine aber feine Allround-Formation LOUNGE TAXI um Sängerin Carmen und Pianist/Stammgast Schorsch Nebel musste nicht lange gebeten werden und wird die ersten Töne ab ca. 19:00 zunächst dezent kredenzen. Später darf auch das Tanzbein angeschnallt werden. Die beiden musizieren seit 1989 miteinander und besinnen sich im LOUNGE TAXI auf ihre handverlesenen Lieblingssongs quer durch den großen Groove-Garten – von „Ain’t No Sunshine“ über „Woman In Chains“ oder „If I Ever Lose My Faith In You“ bis „Rolling In The Deep“ und „Do You Think I’m Sexy“.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor