Paukstadt gegen Paukstadt: Sohn Nico erwartet Vater Kalla

Handball, Männer-Landesliga: HSG Schwerte/Westhofen – TG Voerde (Samstag, 19.30 Uhr, Sporthalle Friedrich-Bährens-Gymnasium, Appelhof 1a)

Schwerte gegen Voerde? Ja, auch ein bisschen. Eher aber müsste es heißen: Paukstadt gegen Paukstadt. Hier spielt Nico Paukstadt im Rückraum, dort sitzt Kalla Paukstadt auf der Trainerbank – dieses Duell hat es auf Meisterschaftsebene noch nicht gegeben. Es birgt Gefahr vor allem für die Schwerter; denn kaum ein anderer „Externer“ kennt die HSG besser als Kalla Paukstadt, der schon wegen der familiären Bindung relativ regelmäßig Schwerter Spiele besucht hat.

„Wir wollen mit aller Macht versuchen, wieder positive Zahlen zu schreiben“, sagt Trainer Mischa Quass eine Woche nach der in ihrer Deutlichkeit schmerzhaften Niederlage gegen die HVE Villigst-Ergste. Ja, die Übung könnte in diesem Duell auf Augenhöhe (auch Voerde hat 8:8-Punkte eingespielt) gelingen – wenn sich die HSG nicht so viele Blößen gibt wie vor einer Woche und vor allem ein schnelleres Rückzugsverhalten an den Tag legt. Profitieren könnten die Gastgeber von der Auswärtsschwäche des Gegners: Voerde hat bislang in fremden Hallen noch nicht gewonnen.

Personell gibt es gegenüber der Vorwoche eine Veränderung: Dominik Thäsler ist wieder mit von der Partie.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor