NRW-Finale in Wuppertal: Ergster sind dabei

Ergste. Einen großen Erfolg konnte die gemischte E-Jugend (weibliche und männliche Jahrgänge 2009/2010) der SGE-Wettkampfmannschaft am vergangenen Wochenende in Bochum erringen. Nach einem mehr als beeindruckenden Auftritt, feierte man beim „Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ)“ des Schwimm-Verbandes Südwestfalen in Bochum nicht nur den Vize-Südwestfalenmeister-Titel, sondern qualifizierte sich auch als erste Ergster E-Jugend-Staffel in der Vereinsgeschichte für das NRW-Finale der besten 16 Mannschaften Anfang Dezember in der Wuppertaler Schwimmoper.

Die weibliche D Jugend: hinten von links: Nele Schmidtchen & Luisa Pohlmann, vorne von links Mariska Jamro & Anna Weihl.

In der Besetzung Lina Smyczinski, Mia Schulte, Daria Riemer, Marla Giele, Leonie Weber und Maximilian Stagis  (alle Jahrgang 2009) musste sich das Team der Trainerinnen Simone & Nina Dreston am Ende der insgesamt fünf verschiedenen Staffelwettbewerbe nur der SG Dortmund geschlagen geben. Jeder der SGE-ler wuchs bei diesem Wettkampf förmlich über sich hinaus und pulverisierte eine persönliche Bestzeit nach der anderen.  Mit einer mehr als beeindruckenden Gesamtzeit von 13:15 min verwies man die erste Mannschaft des SV Blau-Weiß Bochum deutlich auf Platz 3 und der Jubel über die NRW-Quali kannte bei allen beteiligten keine Grenzen  mehr.

Aber auch die drei anderen Ergster Staffeln konnten mit ihren Leistungen und Platzierungen mehr als zufrieden sein. Die weibliche D-Jugend (Jahrgänge 2007/08) belegte mit großartigen Leistungen und ebenfalls zahlreihen PBZ als jüngste Staffel einen hervorragenden neunten Platz von 13 Teams. Mariska Jamro, Anna Weihl, Luisa Pohlmann (alle Jahrgang 2008) und Nele Schmidtchen (2007) präsentierten sich bei allen fünf Staffeln dabei als echte Einheit mit riesigem Kampfgeist und verpassten in einer Gesamtzeit von 28:48 min den achten Platz nur hauchdünn.

Die weibliche C-Jugend: von links: Hannah Pohlmann, Kristina Kudella, Milena Droll & Kim Ißbrücker

Sogar einen sehr guten sechsten Platz konnte das weibliche SGE-Quartett in der C-Jugend (Jahrgänge 2005/06)erschwimmen. Milena Droll, Hannah Pohlmann, Kim Ißbrücker und Kristina Kudella (alle Jahrgang 2005) standen ihren Kolleginnen aus der D-Jugend in den Punkten PBZ und Teamgeist in nichts nach und sicherten sich durch eine bärenstarke, abschließende  4 x 100m Lagen Staffel noch den sechsten Platz in der Endabrechnung mit einer Gesamtzeit von 29,26 min.

Großes Pech, trotz fantastischer Leistungen hatte das Quintett der SGE in der männlichen B-Jugend (Jahrgänge 2003/04), denn Jannis Malz, Constantin & Maximilian Krüger (alle Jahrgang 2004), Jasper Schlak, Mershad Akbiri (beide Jahrgang 2003) wurden auf dem Bronzerang liegend, äußerst zweifelhaft disqualifiziert. In der 4x 100m Schmetterlingsstaffel begingen sie einen angeblich technischen Fehler, den die Schiedsrichterin zwar als Einzige des Kampfgerichtes sah, aber trotzdem ahndete. Damit wurden die Ergster für ihren starken Auftritt mit zahlreichen PBZ leider nicht belohnt.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor