Mütter, Töchter, Religionen: Der Sarah-Hagar-Tag

Schwerte. Mütter mit ihren jüngeren oder älteren Töchtern, Großmütter und Enkelinnen, Töchter – sie alle sind eingeladen zum Sarah- Hagar Tag, der  am Samstag, den 24. November von 10.00-16.00 Uhr im Ev. Gemeindezentrum St. Viktor in Schwerte stattfindet. Dieser Tag wird von der  Frauenarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Iserlohn in Kooperation mit Frauen der Süleymaniye Moschee, dem türkischen Elternbund und dem Intergrationrat der Stadt Schwerte veranstaltet.

Erinnerungen an zwei Frauen

Die Namen Sarah und Hagar erinnern an zwei Frauen, die sowohl in der muslimischen wie christlichen Tradition eine wichtige Rolle spielen. „Wir wollen uns an diesem Tag  Zeit nehmen für Austausch und Gespräch, für gemeinsames Essen und Feiern als Mütter, Töchter, Großmütter aus unterschiedlichen Kulturen, mit und ohne religiösem Hintergrund, mit  christlicher oder muslimischer Prägung“, heißt es in einer Medieninformation.  Die Vorstellungen der eigenen Mutterrolle sind nicht nur  durch die eigene Familiengeschichte beeinflusst, sondern auch vom  jeweiligen kulturellen und religiösen  Hintergrund sowie der Gesellschaft, in der Frauen leben. Was ist  oder war Müttern wichtig in der Erziehung ihrer Töchter? Wie sehen Töchter ihre Mütter und das, was sie ihnen weitergegeben haben? Wie sind die gesellschaftlichen und politischen  Rahmenbedingungen? Spannende Fragen, die zum gemeinsamen Nachdenken einladen.

Verschiedene Workshops

Nach einer thematischen Einstimmung am Vormittag und einem gemeinsamen Mittagessen gibt es die Möglichkeit, dem Thema in verschiedenen Workshops nachzugehen. Dort soll es einen Austausch zu der Frage geben, wie Mütter oder Großmütter religöse Traditionen erlebt  und weitergegeben haben und  weitergeben. Eine weitere Gruppe wird sich mit dem Thema Bildung befassen. Wie wurden Frauen selbst gefördert und wie fördern sie ihre Töchter? In weiteren Workshops können   Frauen  und Mädchen zusammen kreativ werden oder gemeinsam eine musikalische Reise durch die Kulturen antreten.

Der Tag ist kostenfrei. Es wird darum gebeten, etwas zum gemeinsamen Mittagsbuffet mitzubringen. Zu besseren Planung wird um eine Anmeldung gebeten unter ruthansen@gmx.net oder Tel: 02304966237.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor