Maurice Wetekam sehr erfolgreich

Ergste. Der im Nichtbehindertenbereich für die SG Eintracht Ergste startende Schwimmer der SG Bayer 04 Leverkusen nahm am vergangenen Wochenende äußerst erfolgreich an der Deutsche Kurzbahn Meisterschaft (DKM) im Schwimmen des deutschen Behindertensportverbandes (DBS) teil.

Schon am ersten Wettkampftag konnte Maurice Wetekam zeigen, dass er die Meisterschaft in überragender Form bestreitet. Er errang in seinen beiden Starts als Jungjahrgang den Meistertitel in der Jugend C, einmal davon in neuer persönlicher Bestzeit (PBZ). Gleichzeitig legte er hier den Grundstein für sein sehr erfolgreiches Abschneiden in beiden Mehrkampfwertungen des Wettkampfes.

Am zweiten Tag der Meisterschaften stand für den jungen Ergster Schwimmer mit 6 Starts eine echte Belastungsprobe an, die er bravourös meisterte.  Es gelang ihm nicht nur, in vier der sechs Starts PBZ zu schwimmen, er fischte dabei auch zwei weitere Meister- sowie vier Vizemeistertitel in der Jugend C aus dem Wasser und baute seine gute Position in der  Mehrkampfwertung deutlich aus.

Auch im einzigen regulären Start des dritten Wettkampftages reichte es nochmals für einen Vizemeistertitel in der Jugend C in neuer PBZ, wodurch Wetekam sich die Teilnahme an beiden Mehrkampf-Finalläufen sicherte, die am Sonntag nach der Mittagspause ausgetragen wurden. Im Finale des kleinen Mehrkampfes, das über 200 Meter Freistil ausgetragen wurde, konnte er als schnellster 2006er in erneuter PBZ den zweiten Platz in der Gesamtwertung seiner Altersklasse erringen, eine Platzierung, mit der er selbst nicht ganz zufrieden war.

Im Finale des großen Mehrkampfes, das über 400 Meter Freistil ausgetragen wurde, traf er dann aufgrund der Ausschreibungskriterien auf Gegner der Jahrgänge 2002-2006. Obwohl er als 2006er nur gegen Schwimmer der Jahrgänge 2002 und 2003 antrat und somit chancenlos erschien, gelang ihm das Kunststück, erneut Bestzeit zu schwimmen und als Vierter anzuschlagen. Die Gesamtplatzierung als Fünfter gegen die deutlich ältere Konkurrenz war der verdiente Lohn dafür.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor