Lesung mit Dr. Nikolaus Schneider

Villigst. Das Leid kann uns den Weg weisen – so ist eine Lesung und ein Gespräch mit Anne und Dr. Nikolaus Schneider, dem ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschlands, überschrieben. Auf Einladung des Vereins „Die Brücke“ gastieren die beiden am 21. Juni (Donnerstag) ab 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum in Villigst (Villigster Straße 43).

Das Ehepaar Schneider musste miterleben, wie ihre Tochter Meike mit 22 Jahren an Leukämie starb. Ihre Erfahrungen damit, die sie oft an die Grenzen ihres Gottvertrauens führte, verarbeiteten sie in einem Buch. Einem sehr persönlichen und tröstenden Buch mit dem Titel „Wenn das Leid, das wir tragen, den Weg uns weist“.

Musikalisch begleiten den Abend: Simone Asua – Hohnert, Gesang und Marianne Richter am Klavier. Interessierte sind herzlich eingeladen in das Evgl. Gemeindezentrum Villigst Villigster Straße 43. Der Eintritt ist kostenlos.

Kommentare

Über den Autor