Lena Blumenstein und Nele Hoja: Zwei Neue im Team des VV Schwerte

Schwerte. Der VV Schwerte hat seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit in der Volleyball-Oberliga der Damen abgeschlossen. Mit unverändertem Kader und zwei neuen Spielerinnen geht Trainer Tobias Windscheif am 22. oder 23. September in die Saison – mit einem Heimspiel gegen den VfL Telstar Bochum.

Die neuen Spielerinnen heißen Lena Blumenstein und Nele Hoja. Lena kommt vom SC Hennen zurück nach Schwerte, Nele hat zuletzt für den TV Hörde gespielt. Beide Spielerinnen sind 17 Jahre jung. Lena Blumenstein ist Zuspielerin und löst auf dieser Position Frieda Gottschalk ab. Die Schwerterin hat in der vergangenen Saison als Zuspielerin gute Leistungen gezeigt, hat aber auch bewiesen, dass sie auf der Diagonalposition eine hohe Durchschlagskraft besitzt. Das war ausschlaggebend für den Positionswechsel. Nele Hoja ist Außenangreiferin.

Pia Mohr mit Zweitspielrecht

Auch Pia Mohr wird dem VV Schwerte erhalten bleiben. Sie gehört dem Volleyball-Internat des VC Olympia Münster an, spielt dort in der 3. Liga. Weil sie dort Teil eines 25-köpfigen Kaders ist und der VCO im abgespeckten Modus an der Meisterschaftsrunde teilnimmt, hat man alle Spielerinnen dort mit einem Zweitspielrecht ausgestattet, so dass das 14-jährige Riesentalent weiter für den VVS spielen kann, wenn auch nicht in allen Begegnungen.

Übrigens: Dem Auftakt gegen Bochum folgt eine Woche später in Iserlohn das Derby gegen den SC Hennen.

Kommentare

Über den Autor