Jetzt kommt der Bärlauch auf den Tisch

Schwerte. Der Bärlauch sprießt. „Gerade jetzt bevor er blüht, sind die Blätter besonders zart“, sagt Ursula Ackermann. So sollte man ihn in der Küche möglichst täglich einsetzen. Die giftigen Maiglöckchen, denen der Bärlauch etwas ähnelt, haben keinen Geruch und außerdem sind die Pflanzen noch nicht draußen. Die Fachfrau präsentiert in ihrem Rezepttipp die Westfälische Landhauspfanne mit Bärlauch.

Zutaten:

3 frische, grobe Bratwürste, 3 Esslöffel Öl, 2 Zwiebeln, 750 g Pellkartoffeln, 3 Gewürzgurken, 3 Eier, 3 Esslöffel Kaffeesahne, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Schnittlauchröllchen, Bärlauchblätter.

Zubereitung

Die Masse aus den Bratwürsten heraus drücken und zu kleinen Kugeln formen. Öl in der Pfanne erhitzen und die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln anbraten. Fleischbällchen getrennt ebenfalls rundum anbraten und die kleingeschnittenen Zwiebeln und gewürfelten Gurken dazu geben und mitbraten. Kartoffeln und Fleischbällchen zusammen mischen. Eier mit Kaffeesahne und Salz verquirlen und mit etwas Pfeffer und Paprika abschmecken. Masse über die Kartoffeln geben und etwas stocken lassen. Schnittlauchröllchen und geschnittenen frischen Bärlauch darüber geben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor