HVE wird der Favoritenrolle gerecht

Handball, Männer-Landesliga: HVE Villigst-Ergste – TuS Wellinghofen 35:25 (15:13)

6:2 nach acht Minuten, 9:4 nach einer Viertelstunde – die HVE machte am Samstagabend zunächst mächtig Dampf gegen das Liga-Schlusslicht aus Wellinghofen. Gegenstoß, zweite Welle, Positionsangriffe – alles klappte wie am Schnürchen und eigentlich alles deutete daraufhin, dass es einen Kantersieg geben würde in der Sporthalle Gänsewinkel. Den gab’s am Ende auch, aber als Wellinghofen sich zu wehren begann, war es temporär mit der Herrlichkeit des Tabellenzweiten vorbei.

Der TuS machte aus einem 5:10 ein 8:10, kam nach einem 10:15 bis zur Pause wieder auf zwei Tore heran – die Gastgeber hatten ihre Souveränität verloren. Trainer Thorsten Stange nahm sogar die erste Auszeit des Spiels, aber eine Offenbarung wurde das Spiel der HVE erst wieder in der zweiten Halbzeit. Da drückte der Favorit aufs Tempo, wurde seine Favoritenrolle gerecht und ging mit 19:14 in Führung (35.). Diese wurde immer weiter ausgebaut, Wellinghofen konnte nun nicht mehr mithalten, fügte sich am Ende in sein Schicksal.

„Wir haben sicherlich nicht so gespielt, um ganz hoch gewinnen zu können“, sagte Trainer Thorsten Stange. „Aber es sind alle Spieler zum Einsatz gekommen und wir hatten die Chance etwas auszuprobieren“.

Zum Spiel

Ergebnisse und Tabelle

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor