HVE – Da wo die Asse Punkte machen

Handball, Landesliga Männer: HVE Villigst-Ergste – Letmather TV (Samstag 19 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße 70)

Wenn ein ambitionierter Tabellenzweiter das Schlusslicht erwartet, dann darf man getrost einen Pflichtsieg erwarten. Aber was ist, wenn der Tabellenzweite schon personelle Anleihen bei der zweiten Mannschaft nehmen muss? Wenn wie im Falle der HVE Spieler ausfallen, die ein Spiel nahezu im Alleingang entscheiden könnten? Dann wird selbst ein Spiel gegen den Letzten eine Herausforderung. Dass die HVE in der Lage ist, solche Herausforderungen anzunehmen, hat sie vor einer Woche gegen Evingsen bewiesen.

Also auf ein Neues ohne Jonas Mag, der sich gegen Evingsen schon früh eine Knieverletzung zugezogen hatte. Jannis Mimberg fehlt weiterhin, ebenso Johannes Stolina und Felix Ständker. Im Skatsport würde man von einem Grand ohne Vier sprechen – ein Spiel, das sich gewinnen lässt, wenn man Asse hat und keine Luschen. So wie die HVE. Und die wird alles daran setzen, die Ausgangsposition im Fernduell mit Spitzenreiter RE Schwelm zu bewahren. Der tritt als Favorit in Evingsen an. Oder liegt dort was in der Luft? Evingsen hat in eigener Halle erst einmal verloren… .

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor