Großbrand bei Hundhausen: Keine Verletzten – Hoher Sachschaden

Schwerte. Ein Großbrand in einem offiziell noch nicht näher bezeichneten Unternehmensteil der Firma Hundhausen hat am Donnerstagmorgen zu einem Großeinsatz der Schwerter Feuerwehr mit Unterstützung von Einsatz- und Rettungskräften aus dem Kreis Unna geführt. Mittlerweile ist das Feuer gelöscht. Menschen sind nach Informationen durch Einsatzleiter Olaf Patzke nicht zu Schaden gekommen. Auch bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr sehr hoch ein. Mittlerweile ist auch die avisierte Medieninformation des Unternehmens eingetroffen.

So sah es in der Produktionshalle aus. Foto: Feuerwehr, Löschzug Villigst

Die Medieninformation der Gießerei Walter Hundhausen

Die Feuerwehr hat die Drehleiter in Stellung gebracht.

Hydrauliköl entzündete sich

Wie das Unternehmen erklärte, hat sich im Bereich einer größeren Produktionsanlage Hydrauliköl entzündet. Weithin sichtbar war die Rauchsäule, die über der Walter Hundhausen GmbH stand. In der betroffenen Produktionshalle habe auf einer Fläche von 100 Quadratmetern eine zehn Meter hohe Feuersäule gestanden, berichtet Olaf Patzke. Deshalb auch war die Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften und Kräften aller Löschzüge und -gruppen im Einsatz. Insgesamt waren das 75 Feuerwehrleute, die in Sachen Logistik und Rettungsdienst Unterstützung aus dem Kreis Unna bekommen hatten. Weil die Flammen auf benachbarte Produktionshallen überzugreifen drohten, setzte die Feuerwehr fünf Strahlrohre ein. Nach einer Stunde war der Brand unter Kontrolle, nach zwei Stunden konnten die Nachlöscharbeiten beginnen.

Straßensperrung

Gesperrt war der Holzener Weg zwischen Karl-Gerharts-Straße und Bohlgarten. Das führte zu intensiven Verkehrsverhältnissen auf den Ausweichstraßen rund um die Brandstelle. Busse der VKU mussten Umleitungen auf ihrem Weg nach Holzen fahren. Dadurch kam es zu Verspätungen, aber nicht zu Ausfällen. Kräfte der VKU-Leitstelle waren in Schwerte vor Ort. Auch Bürgermeister Dimitrios Axourgos stattet der Brandstelle einen Besuch ab.

Der Holzener Weg wurde gesperrt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor