Fortbildungs-Workshop für Lesepaten

Schwerte. Mehr als 30 Lesepatinnen und Lesepaten trafen sich zu einem Fortbildungsworkshop im Martin-Luther-Saal des St. Viktor-Gemeindehauses.  Unter Leitung von Carola Paulmichl konnten sich die Anwesenden mit neuen Büchern für ihre ehrenamtliche Arbeit vertraut machen und zugleich neue methodische Zugänge zur Förderung des Leseverständnisses von Grundschulkindern einüben. Es ist schon eine besonderes Engagement, mit dem sich insgesamt mehr als 80 Männer und Frauen in Schwerte an fast allen Schwerter Grundschulen beteiligen.

Die Vorsitzende des Freiwilligenzentrums in Schwerte, Sigrid Reihs, freute sich bei ihrer Begrüßung der Anwesenden über die große Resonanz auf das Fortbildungsangebot. Zugleich warb sie auch bei den Lesepatinnen und Lesepaten,  mit ihrem Vorbild für weitere Interessenten zu werben. Wer sich für dieses Engagement interessiert, ist schon heute für einen Workshop am 14. Mai eingeladen. „Was erwartet mich?, Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?, Ist das das richtige für mich?“ – diese Fragen und Informationen zu den schulischen Rahmenbedingungen sollen an diesem Tag im Zentrum stehen.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor