FDP auf Besuch beim Unternehmer Ulrich Benke

Schwerte. Die FDP Schwerte besuchte jetzt  die WBG Blechverarbeitung GmbH in Schwerte, welche vom Unternehmer Ulrich Benke, dem „Schwerter Unternehmer des Jahres 2017“ geleitet wird. Ulrich Benke führte in Begleitung seines Vaters Rudolf Benke, der die Firma vor 41 Jahren gegründet hat,  durch den Arbeitsalltag. Besonders beeindrucken konnte die Schwerter Firma die FDP-Mitglieder mit den vor Ort angefertigten Kameragehäusen, welche speziell in Hochöfen benutzt werden.

Auch Landtagsabgeordnete, Susanne Schneider, staunte nicht schlecht und freute sich, nachdem Sie erfuhr, dass der Schrank für den Defibrillator in Schwerte hergestellt wird. Beim Rundgang nutzte Sie auch die Chance zu fragen, wie es denn mit dem Nachwuchs bestellt sei. Ulrich Benke beklagte, dass die Situation nicht die beste sei und man sich heute schon jährlich fragen muss, ob es denn überhaupt Auszubildende geben wird. Für Benke seien nicht die Schulnoten ausschlaggebend. Vielmehr stehe die Person im Vordergrund, die eine gute Einstellung zum Handwerk haben sollte. So verwundert es auch nicht, dass es für das Familienunternehmen selbstverständlich ist, einem Asylbewerber einen Ausbildungsplatz als Metallbauer für Konstruktionstechnik zur Verfügung zu stellen. Auch  eine Beschäftigungsübernahme werde im nächsten Jahr, nach bestandener Prüfung, in Aussicht gestellt, bestätigte Ulrich Benke der FDP-Vorsitzenden Renate Goeke auf Nachfrage.

Zum Abschluss kamen die Mitarbeiter zusammen und hatten die Möglichkeit der Landtagsabgeordneten, Susanne Schneider, Fragen zur Landespolitik zu stellen. Dabei kamen die Gäste noch einmal mit der Familie Benke zusammen, um sich über die Vergangenheit und Zukunft der Firma zu unterhalten. „Für die FDP Schwerte ist es wichtig, Unternehmer wie Ulrich Benke zu unterstützen, zu fördern und den Mittelstand als Motor der Sozialen Marktwirtschaft, vor allem in Schwerte, zu stärken“, sagte die FDP-Ortsvorsitzende Renate Goeke zum Abschluss.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor