FC Schwerte bleibt weiterhin punktlos

Münster. Die Futsal-Regionalliga scheint für den FC Schwerte weiterhin eine Nummer zu groß zu sein. Nach ihrer 1:7-Auftaktniederlage gegen  Fortuna Düsseldorf unterlagen die Ruhrstädter beim UFC Münster jetzt mit 3:11. In der Münsteraner Universitäts-Sporthalle begann  der Aufsteiger sehr unkonzentriert und lag nach nur vier Minuten schon mit 0:2 im Hintertreffen. Danach berappelten sich die Gäste aus Schwerte  jedoch ein wenig  und kamen durch Jasmin Smajlovic auch zum Anschlusstreffer. Doch in der Schlussminute  pennte der Liganeuling erneut, so dass die Hausherren durch einen Doppelschlag auf 4:1 erhöhen konnten.

 Zweite Hälfte war ein Totalausfall

Damit war dann auch der Widerstand der Schwerter gebrochen, denn bis zur 27. Spielminute baute der UFC seine Führung auf 8:1 aus  Faisal Quali gelang zwar der Treffer zum 2:8, doch nur wenig später stand es 10:2 für die Münsteraner. Salman Tilkidag verkürzte noch einmal auf 3:10 , doch zwei Minuten vor dem Ende gelang Simon  Holling das 11:3 für sein Team.

Nach dem Platzverweis von Dustin Schürholz am vergangenen Spieltag gegen Düsseldorf erwischte es jetzt in Münster Daniele Lagona, der mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde.

„Der Sprung von der Oberliga in die Regionalliga ist schon ein großer. Wir dürfen uns einfach keine Blackouts mehr erlauben, Wir können nur durch harte Arbeit, Teamgeist und Leidenschaft in der Liga bleiben. Nur reden hilft nicht, jetzt müssen Taten folgen. Wir müssen demnächst eine weitaus bessere Leistung zeigen als in der zweiten Halbzeit  in Münster. Dort waren wir ein Totalausfall“, gibt sich FC-Coach Francesco  Gara nach zwei Pleiten in der höchsten Futsal-Liga durchaus kritisch.

FC Schwerte: Alexander Vassiliou, Jens Reinke; Anselmo Gara, Francesco Gara, Mohammed Quali, Faisal Quali, Daniele Lagona, Salman Tilkidag, Jasmin Smajlovic, René Alkan-Karneil, Serkan Gündüz, Fatih Yavuz, Shajan Doostar Assadi

ERGEBNISSE & TABELLE

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor