EUTB – Für Selbstbestimmung, Chancengleichheit und Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen

Schwerte. (ir) Selbstbestimmung, Chancengleichheit, Teilhabe – dafür steht das Kürzel „EUTB“. Dahinter steht ein Beratungsangebot, das es seit April in Schwerte gibt. Und weil Teilhabe, Selbstbestimmung und Chancengleichheit ganz besonders wichtig ist für Menschen mit Beeinträchtigungen, hat sich der heimische Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek (SPD) am Dienstag ein Bild gemacht vom Standort Schwerte.

Das sagt Oliver Kaczmarek zum Thema:

Unabhängige Beratungsstelle

Mit der Umsetzung des neuen Bundesteilhabegesetzes entstand auch im Kreis Unna eine neue ergänzende und unabhängige Beratungsstelle, und zwar im TechnologieZentrum in der Lohbachstraße 12. Dort sitzt die „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ im dritten Stock, ist aber trotzdem barrierefrei zu erreichen. Die Erstberatung ist niederschwellig und kostenfrei. Sie wird unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern angeboten. Das Beratungsangebot wird durch den Verbund verschiedener Kooperationspartner ermöglicht und aus Bundesmitteln finanziert. Der Verbund besteht aus dem Sozialwerk Schwerte, der Evangelischen Perthes Stiftung und dem Netzwerk Diakonie.

Berlin fördert

Die Arbeit wird durch die Fachstelle des Bundesministeriums für Teilhabeberatung in Berlin begleitet. Sie fördert das Projekt mit 58 Millionen Euro und ist zentraler Ansprechpartner (030/221911006). Neben dem Standort in Schwerte (02304/945310) gibt es noch einen weiteren Standort in Kamen (0174/1635072). Unter diesen Rufnummern können Termine von montags bis freitags zwischen 8.30 und 16 Uhr vereinbart werden.

Das Leistungspaket ist umfassend. Die Berater*innen unterstützen Sie zum Beispiel bei folgenden Themen:

  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen, wie beispielsweise einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation und der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger.
  • Die Beratung soll Ihnen helfen, dass Sie selbstbestimmt leben können.
  • Zu all Ihren Fragen rund um das Thema Teilhabe, wie beispielsweise der Teilhabe am Arbeitsleben. Teilhabe am Arbeitsleben heißt, ihre Möglichkeiten beruflicher Perspektiven entdecken, den passenden Arbeitsplatz finden und erhalten.

Die EUTB berät Sie nach dem Motto „Eine für alle“, das bedeutet, Sie erhalten in jeder EUTB Rat zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe. Die EUTB berät Sie unabhängig und auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können. Und zwar:

  • ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen
  • unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen, oder von Leistungserbringern
  • ergänzend zur Beratung anderer Stellen.

www.teilhabeberatung.de

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor