ETuS landet den ersten Saisonsieg: 3:2 gegen Türkiyemspor

Schwerte-Ost. Ist bei den Ostschwertern nun endlich der Knoten geplatzt? Durch  ein Last-Minute-Tor in der vierten Minute der Nachspielzeit siegten sie gegen Türkiyemspor Hagen mit 3:2 . Unter dem Strich muss man jedoch sagen, dass es ein glücklicher  Erfolg der Östlichen gewesen ist.

Gäste drehten nach 0:2-Rückstand mächtig auf

Die Gastgeber führten zwar durch zwei Standards mit 2:0. Nach ausgeglichenem Spielverlauf  erzielte Lorenzo Schlage unmittelbar vor der Halbzeitpause  nach einem indirekten Freistoß von Serkan Arslan per  Kopf das 1:0 für sein Team. Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel zirkelte Ergün Yilderim einen direkten Freistoß aus 18 Metern  genau in die rechte untere Ecke des von Schlussmann Michael Reike gehüteten Türkiyemspor-Tores. Doch danach stellten die Hausherren  das Fußballspielen weitgehend ein und überließen die Gästen aus Hagen die Initiative, die jetzt eindeutig das Spielgeschehen beherrschten. Nach 73 Minuten wurden die Türken dann auch für ihre Angriffsbemühungen belohnt – Serdal Dogan verkürzte auf 1:2.

Auch nach dem Platzverweis von Ismail Ayar wegen einer Tätlichkeit drängten sie weiter auf den Ausgleich, der ihnen dann auch fünf Minuten vor dem Ende durch Sinan Avan gelang. Mit dem Unentschieden wollte man sich im Türkiyemspor-Lager aber nicht zufrieden geben, denn die Gäste drängten nun vehement auf den Siegtreffer. Dabei entblößten sie jedoch ihre Abwehr und liefen in einen ETuS/DJK-Konter, den Jasmin Smajlovic in der 94. Minute zum umjubelten 3:2 für die Hausherren abschloss.

Hauptsache drei Punkte

Yannik Körner, der an der Seitenlinie die Höhen und Tiefen seines Teams miterlebte und sichtlich mitlitt, freute sich nach Spielende über den Erfolg seiner Mannschaft. „Es war ein glücklicher Sieg für uns, aber am Ende ist es egal, wie wir gewonnen haben. Hauptsache wir haben jetzt die drei Punkte“, sagte der verletzte Kapitän der Ostschwerter, der nach seiner Meniskusoperation hofft, in zwei bis drei Wochen wieder ins Training einsteigen zu können.

ETuS/DJK-Trainer Andre Haberschuss war noch Spielschluss recht glücklich über den ersten Saisonsieg seines Teams. „Endlich haben wir einmal das notwendige Glück  wieder auf unserer Seite gehabt. Türkiyemspor  hat in der zweiten Hälfte bärenstark  gespielt und auch nach dem Platzverweis gezeigt, was in ihnen steckt, wenn sie annähernd komplett sind. Aber am Ende ist alles gut. Wir haben 3:2 gewonnen. Mund abputzen und fertig“, erklärte der Coach der Ostschwerter nach dem Spielende.

Die Statistik zum Spiel

Weitere Ergebnisse

SC Hennen – SSV Kalthof 1:0 (0:0)

FSV Gevelsberg – SC Berchum/Garenfeld 2:2 (0:1)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor