„Eine pianistische Sensation“: Kai Schumacher spielt eine Sternstunde am Bösendorfer

Schwerte. Das sind Vorschusslorbeeren! Die Konzertgesellschaft Schwerte und die Rohrmeisterei, beides Veranstalterinnen der Konzertreihe „Sternstunden am Bösendorfer“ sprechen von einer „pianistischen Sensation“ und meinen damit das Gastspiel von Kai Schumacher am 23. September (Sonntag, 11 Uhr, Rohrmeisterei). Untertitel: Improvisation und Meditation am Bösendorfer.

Special guest am Bösendorfer

Kai Schumacher ist der „special guest“ des diesjährigen „Sternstunden am Bösendorfer Zyklus“: Er öffnet unsere Ohren und unsere Hörgewohnheiten unter anderem in Richtung von popular music, Minimal Music und Jazz – ein echter „Crossover Pianist“ mit einer langen und fundierten pianistischen Ausbildung und geradezu fanatischem Hang zum Experimentieren mit Musik“, heißt es in einer Medieninformation der Konzertgesellschaft. Im ersten Teil dieses besonderen Konzertes wird er sozusagen „auf dem Bösendorfer durch die Jahrhunderte preschen“ und sein Publikum mitnehmen auf eine spannende musikalische Reise. Von Bach‘scher Polyphonie über Minimalmusic, Jazzimprovisation, Avantgardtechniken bis hin zur spätromantischer Virtuosität. Der zweite Teil des Konzertes wird dann eine ebenso aufregende Improvisation über Frederic Rzewskis „The people united will never be defeated“ sein. „The people united..“ sind 36 Variationen über den chilenischen Protestsong „El pueblo unido jamas sera vencido“, und dieses Stück vereint musikalisch alles das, was in der 1.Hälfte  des Konzertes angerissen wurde.

Konzerte in aller Welt

Kai Schumacher nutzt seine klassische Ausbildung an der Folkwang-Hochschule Essen, die er 2009 in der Meisterklasse von Prof. Till Engel mit dem Konzertexamen mit Auszeichnung abschloss, um das scheinbar Unvereinbare zu vereinen: „Der Punk-Pianist“ (so der Klassiksender des Bayrischen Rundfunks) „verwischt in seinen Konzerten die Grenzen von klassischer Avantgarde und Popkultur, ohne dabei in ausgetretenen Crossover-Pfaden steckenzubleiben.“ Ein Schwerpunkt in Schumachers Solo-Repertoire liegt dabei auf der amerikanischen Klaviermusik des späten 20. und des 21. Jahrhunderts. Neben diversen Uraufführungen und europäischen Erstaufführungen arbeitet er auch eng mit zahlreichen Komponisten der jüngeren Generation zusammen. Kai Schumacher arbeitet außerdem als Produzent und Arrangeur im Klassik- und Popbereich und konzertiert regelmäßig als Solist mit Orchestern. Konzertreisen führten ihn in Länder der ganzen Welt.

  • tickets@kgs-schwerte.de
  • info@rohrmeisterei-schwerte.de
  • Preis von 16 € im Vorverlauf und 18 € an der Tageskasse
  • Vorverkauf:
  • Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 Schwerte Tel. 2013001
  • Ruhrtal-Buchhandlung, Hüsingstr. 20, Schwerte, Tel. 18040
  • Reisestudio Schwerte, Mährstr. 18, Schwerte, Tel. 245770
  • Schreibwarten Krieter, Letmather Str. 116a, Schwerte-Ergste, Tel. 72066
  • Zeitschriften Hollatz, Holzener Weg 38, Schwerte-Holzen, Tel. 17369
Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor