Die Holzpfosten spielen im Pokal erneut gegen den UFC Münster

Holzpfosten Schwerte -UFC Münster (Samstag, 15:15, Alfred-Berg-Sporthalle, Im Bohlgarten)

Schwerte. Im Achtelfinale des WDFV-Pokals treffen die Holzpfosten Schwerte am Sonntag auf den UFC Münster. Erst vor drei Wochen gab es im Duell der ewigen Kontrahenten einen 4:3-Erfolg für die Ruhrstädter.

Nachdem die Futsal Panthers Köln, der MCH Futsal Club Sennestadt und die Black Panthers Bielefeld nicht mehr im diesjährigen Pokalwettbewerb vertreten sind, zählen die Holzpfosten zusammen mit den Münsteranern , dem Wuppertaler SV und den Düsseldorfer Fortunen zu den stärksten verbliebenen Mannschaften, die sich durchaus Chancen auf einen Pokalgewinn machen dürfen.

Personell arg gebeutelt

Gegen seine ehemalige Mannschaft rechnet Wendelin Kemper mit einer kniffligen Aufgabe. „Es wird noch schwerer als bei unserem kürzlichen Sieg in der Meisterschaft. Unter seinem neuen Trainer hat sich der UFC stabilisiert und wir sind am Samstag personell arg gebeutelt. Trotzdem wollen wir aber den Sieg , denn wir nehmen den Pokal sehr ernst“, sagt der Holzposten-Trainer, der in der Partie gegen die Universitätsstädter auf David Graudejus, Benjamin Krause, Phillip Oldenburg, Adjany Ibeme und Nikolas Pinjusic verzichten muss.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor