Die Holzpfosten brechen nach der Pause gegen Sennestadt ein

 Schwerte. Kein  guter Saisonauftakt für die beiden Schwerter Futsal-Teams  in der Regionalliga. Nachdem Aufsteiger FC Schwerte am Nachmittag gegen Fortuna Düsseldorf in der FBG-Sporthalle schon  mit 1:7 unterlegen war, verloren die Holzpfosten ihre Auftaktpartie gegen den letztjährigen Vizemeister MHC Sennestadt in der Alfred-Berg-Sporthalle ebenfalls mit 1:7. Damit befinden sich  beide Futsalvereine der Ruhrstadt nach dem ersten Spieltag  gemeinsam auf dem vorletzten Tabellenplatz. Wahrlich kein gelungener Start in die neue Spielzeit.

Im Vorfeld der Begegnungen hatte Holzpfosten Trainer Joel Ahrens gesagt, dass er seine Mannschaft in dieser Begegnung als krassen Außenseiter  sähe, er aber mit seinem Team den Favoriten möglichst lange ärgern wollte.

Zur  Halbzeit nur 0:1 zurück

Dieses Vorhaben gelang seinen Mannen  bis zur vierten Minute der zweiten  Halbzeit.  Bis dahin hatten die Gastgeber ein beherztes Spiel gezeigt und gegen die weitaus technisch besseren Gäste  engagiert dagegengehalten. Nach drei Minuten waren die Sennestädter durch  Hakan Erdem  zwar mit 1:0 in Front  gegangen, doch bis zur Halbzeitsirene  ließen  die Pfosten nicht allzu viel anbrennen, so dass es mit diesem Ergebnis in die Pause ging. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel brandete dann Jubel in der Halle auf. Adjany Ibeme hatte nach gutem Zusammenspiel mit  Nikolas Pinjusic den Ausgleich für seine Farben erzielt.

Doch in besagter 24. Minute schlugen die Bielefelder Vorstädter zweimal unbarmherzig zur 3:1-Führung zu. Von diesem Doppelschlag erholten sich die Hausherren nicht mehr, denn von nun an zeigten die Gäste ihre ganze Klasse und bestimmten eindeutig das Geschehen. Vier weiteren Treffer der Ostwestfalen  waren die Folge.  Die Pfosten hatten im zweiten Abschnitt  nicht mehr viel dagegenzusetzen und fügten  sich jetzt immer mehr in ihr Schicksal, so dass es am Ende 7:1  für den Gast stand.

Wachsamkeit und Konzentration gingen verloren

„Das Positive ist, dass wir phasenweise echt gut mitgehalten haben. In der ersten Halbzeit  gab es Phasen, wo wir extrem präsent wären  und gut in die Zweikämpfe gekommen sind. Im zweiten Abschnitt ließen dann unsere Wachsamkeit, Konzentration und unsere Kräfte einfach  nach und dann sind die Sennestädter  so erfahren und so gut im Eins gegen Eins , dass es  einfach nicht mehr für uns gereicht hat. Wir haben zumindest  ein paar Lehren aus dieser Partie gezogen  Wie haben fast alle Spieler spielen lassen, und wir haben genau gesehen, was schon klappt und was noch nicht funktioniert. Wir werden das jetzt aufarbeiten , aber  an die erste Halbzeit können wir auf alle Fälle anknüpfen „, bilanzierte Pfosten-Coach Joel Ahrens das Spielgeschehen nach dem Ende der Partie.

Holzpfosten Schwerte: Benjamin Krause, Malte Hegemann; Marc Nebgen, Florian Kliegel, Adjany Ibeme, Dennis Pahl, Nikolas Pinjusic, Lukas Beßlich, Christopher Rous, Rahman Gafari, Patrick Kulinski, Hakan Özdemir

Ergebnisse und Tabelle

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor