Der KinoKarren schließt mit dem „Dallas Buyers Club“

Ergste. Die KinoKarren-Saison im Elsebad geht am kommenden Freitag (31. August) mit dem amerikanischen Film „Dallas Buyers Club“ zu Ende. Noch einmal wird die Cocktailbar geöffnet und noch einmal wird der Crêpes-Ofen aufgestellt. Für 3,50 € Badeintritt kann man bis 21 Uhr schwimmen und anschließend ab 21.30 Uhr das Kino unter dem Sternenhimmel genießen – mit einer warmen Jacke und einer Decke um die Beine wird es noch schöner.

Zum Film: Dallas, Mitte der 80er Jahre. Der konservative Texaner Ron Woodroof (Matthew McConaughey) führt ein draufgängerisches Leben. Nach einem Unfall erfährt er, dass er HIV-positiv ist und nicht mehr lange zu leben hat. Er besorgt sich illegal Medikamente, die ihm allerdings eher schaden als helfen. Daraufhin schaut er sich nach alternativen Mitteln um und wird jenseits der Grenze in Mexiko fündig.  Woodroof beginnt, die Arzneien über die Grenze zu schmuggeln und lässt sich dafür auf eine Partnerschaft mit der Transsexuellen Rayon (Jared Leto) ein. Sie gründen den „Dallas Buyers Club“, dessen Mitglieder gegen eine Monatsgebühr mit den Medikamenten versorgt werden. Als die Behörden auf den Club aufmerksam werden, setzen sie sich gemeinsam mit der Ärztin Eve Saks (Jennifer Garner) offensiv für die Rechte Aids-Kranker und den freien Zugang zu Medikamenten ein.

Die Saison im Elsebad endet dann nach einem prächtigen Sommer eine Woche später am 9. September mit dem Abbadefest und dem „Nordic Walking-Tag“ (Stadtsport-Verband). Danach laden das Elsebad und das Tierheim Schwerte am Sonntag, 16. September zwischen 11 und 16 Uhr  die Hunde ins Elsebad-Wasser.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor