Ausstellungen im Friedrich-Krahn-Zentrum und von Bewohnern des Friedrich-Krahn-Zentrums

Schwerte. Wenn die eigenen Ausstellungswände belegt sind, dann stellt man eben woanders aus! Das machen derzeit Bewohnerinnen und ein Bewohner des Friedrich-Krahn-Seniorenzentrums und haben ihre „Werke alter Meister“ in die Galerie der Stadtbücherei gehängt. Dort fand am Dienstag die Vernissage statt, währenddessen im Friedrich-Krahn-Zentrum selbst noch bis zum 15. September (montags bis freitags 10-16 Uhr) Werke von Schülerinnen der Malerin und Fotografin Sylvia Eversberg gezeigt werden.

Kirsten Hermann ist Leiterin der Senioreneinrichtung am Westhellweg. Sie eröffnete die Ausstellung in der Stadtbücherei, unterstrich die fröhlichen Farben, die die Seniorinnen und Senioren gewählt haben. „Diese Bilder sind ein Spiegel der Seele“, sagte sie und berichtete von einer „tollen Truppe“, die sich jeden Montag in der Kreativwerkstatt trifft und mit Pinseln und Spachteln, mit Buntstiften und Wasserfarben auf Papier, Malkarton und Leinwänden kleine Kunstwerke schafft. Die Ausstellung ist bis zum 26. August während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen: dienstags bis freitags 9-12 Uhr und 14.30-18 Uhr, samstags von 9-13 Uhr.

 

Ausstellerinnen im Friedrich-Krahn-Zentrum: Emmy Schmidt, Monika Simon, Silke Petzokat, Sylvia Eversberg, Monika Rudolph, Sabine Poggenpohl (v.l.). Foto: Vera Born

Sylvia Eversberg ist Malerin und Fotografin und unterrichtet in Fröndenberg und Bad Sassendorf Malerei. Ihre Schülerinnen zeigen aktuell eine Auswahl ihrer Arbeiten im Friedrich-Krahn-Zentrum. Die Werke wurden in Acryl- und Aquarell-Technik und als Collage gefertigt. Hierbei entstanden Bilder von gegenständlich bis abstrakt unter Verwendung von Tusche und Strukturpasten. Eine Schülerin erklärt: „Nur beim Malen erreiche ich den Punkt der inneren Ruhe und Entspannung. Es war und ist für mich ein intensives Erlebnis, dass ich auf einer weißen Leinwand ein schönes Motiv entstehen lassen kann. Aber erst durch Sylvia Eversberg, die mir beibringt, Schicht für Schicht das Motiv farblich zu gestalten, bekommt das Bild seinen intensiven Ausdruck.“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor