Aus die Maus nach dem 0:4: Titelkampf findet ohne den VfL Schwerte statt

Fußball-Bezirksliga: SpVg. Hagen 11 – VfL Schwerte 4:0 (1:0)

Optimistisch betrachtet hat der VfL nach seiner 0:4-Niederlage beim Spitzenreiter und Topfavoriten SpVg. Hagen zumindest vorerst keine Chance mehr, den Titel noch aus eigener Kraft an sich zu reißen. Der Pessimist würde sagen: Der Verein kann schon mal für die kommende Spielzeit planen. Zehn Punkte beträgt der Vorsprung der Hagener schon, und selbst wenn die Blau-Weißen am spielfreien Sonntag der Hagener verkürzen könnten, sind es noch sieben Punkte.

Nur in den ersten zehn, 15 Spielminuten musste dem eingefleischten VfLer Angst und Bange werden um die eigene Mannschaft. Sie stand sofort unter Druck. Zweimal konnte Torwart Stefan Ladkau prächtig klären, dann rappelte es im Karton. Doch gingen die Schwerter jetzt nicht unter, im Gegenteil, sie entwickelten ihre Spiel nach vorne. „Wir sind doch nicht schlechter“, stellte Ex-Präsident Udo Wilkes zur Pause fest. Und wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn Schiedsrichter Christoph Michels nicht eine Abseitsstellung gesehen hätte, als Sebastian Kozlowski den Ball ins Hagener Tor schob. „Das war kein Abseits“, stellte Bernd Vöckel fest – er hat lange genug Fußball gespielt, er wird es wissen.

Aber immerhin griff das Prinzip Hoffnung, als die Mannschaften nach der Pause aus den Kabinen kam. Doch das ging schnell verloren. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff machte Hagen das 2:0, zwei Minuten später verlor Stefan Ladkau im Kampf um den Ball ein Laufduell gegen Hagens Stürmerstar Tim Bodenröder – 3:0. Und schließlich traf Alexander Möller in der 84. Minute noch zum 4:0, aber das war zu diesem Zeitpunkt völlig schnuppe. Positiv bleibt festzuhalten, dass der VfL nie den Kopf in den Sand steckte, am Sonntag aber nicht den Tacken besser gewesen, der nötig gewesen wäre, um den Hagener beikommen zu können.

Das sagte Co-Trainer Yannik Schwarze nach dem Spiel:

Zum Spiel

Ergebnisse und Tabelle

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor