Anna Hense wird Westfalenmeisterin

Hagen/Schwerte. Mit sechs jungen Athletinnen nahm die LG Schwerte-Westhofen an den Blockmehrkampfmeisterschaften in Hagen teil. Die Mädchen der Jahrgänge 2003 und 2004 starteten in verschiedenen Blöcken mit jeweils 5 Disziplinen der Leichtathletik, je nach ihren Veranlagungen im Bereich Sprint und Lauf. Insgesamt wurden die erreichten Punkte zu einer Mannschaftswertung herangezogen. Pia Czub, Anna Hense, Zaja Hense, Marah Krämer, Michelle Blum und Theresa Feldhaus lieferten gegen Großvereine aus Wattenscheid, Münster, Dortmund und Kreuztal eine couragierte Leistung ab und erreichten mit 10.809 Punkten den 6. Platz in der Gesamtwertung.

Die Mädchen legten zahlreiche neue Bestleistungen in dem für sie neuen Wettkampf ab. Anna Hense steigerte ihre Sprintzeit über 100m auf 13,13 Sek. und erreichte in ihrem ersten 80 m Hürdenlauf eine Klassezeit von 13,33 Sek. Ihre Schwester Zaja steigerte sich ebenfalls im Sprint auf 13.62 Sek. und erreichte als dritte Sprinterin in ihrem Block das Ziel. Erstmals lief Sie im Wettkampf die 80m Hürden und benötigte hierfür 15,53 Sek. In der Gesamtwertung erreichte sie einen guten 6. Platz im Blocklauf W14 und steuerte wichtige Punkte zur Mannschaftswertung bei.

Marah Krämer zeigte 4,40m im Weitsprung und bestätigte ihre gute Form mit 13.84 Sek. im Sprint. Pia Czub verbesserte ihre Hochsprungleistung auf 1,40m bei den W14. Theresa Feldhaus erreichte nach längerer Verletzungspause den 8. Platz im Block Lauf der W15 und konnte mit 8,48 min. über 2000 m eine gute Zeit erreichen. Sie steuerte weitere wichtige Punkte für die Mannschaftsleistung bei.

Sehr gut stellte sich auch Michelle Blum im Block Sprint der W15 dar. Zwar gelang ihr der Weitsprung nicht so gut, dafür konnte sie ihre Sprintzeit aber auf 13,45 Sek. steigern und legte in ihrem ersten Hürdenlauf eine Zeit von 13.69 Sek. hin. Ebenfalls verbesserte sie sich im Hochsprung auf 1,41 m und verfehlte bei ihrem ersten Speerwettkampf die 20m-Marke nur knapp. Sie steuerte für das Gesamt-ergebnis insgesamt 2294 Punkte bei.

Herausragend war die Gesamtleistung von Anna Hense. Sie erreichte in der Gesamtwertung ihres Blockes Lauf im Jahrgang W14 den 1. Platz mit einer Punktzahl von 2428 Punkten und belohnte sich mit ihrem ersten Westfalenmeistertitel. Entscheidend dafür war die kämpferische Leistung in der letzten Disziplin über die 2000m. Bei den vierDisziplinen 100m, 80m Hürden, Weitsprung und Ball zuvor hatte sie sich jeweils einen spannenden Wettkampf mit der nur wenige Punkte führenden Athletin von der LGO-Dortmund geliefert und musste für einen Sieg ihre Konkurrentin um ca. 30 Sekunden distanzieren. Dieses gelang ihr in einem starken Lauf in einer sehr guten Zeit von 7:34,03 min. Am Ende konnte Sie zwischen sich und der bis dahin führenden Dortmunderin mehr als 1 Minute legen und sicherte sich damit den Titel der Westfalenmeisterin im Block Lauf der W14. Gleichzeitig erreichte Sie damit die Qualifikation für die Deutschen Blockmehrkampfmeisterschaften.

Rainer Buchholz

Kommentare

Über den Autor