Lecker und gesund: Kürbis-Apfel-Suppe

Schwerte. Kürbisse (Cucurbita) bilden eine Pflanzengattung aus der Familie der Kürbisgewächse (Cucurbitaceae). Was sagen Sie? Ist Ihnen egal? Hauptsache, der Kürbis schmeckt? Da haben Sie recht. Dass, was Michaela Wendel aus Meas Cucina am Markt damit angestellt hat, sollte nachgekocht werden. Eine Kürbis-Apfel-Suppe hat sie gezaubert, sehr lecker und zudem noch total gesund. Wie es geht, zeigt sie im Blickwinkel-Video.

Zutaten

1 1/2 kg Kürbis, z. B. Hokkaido, Butternut oder Muskatkürbis, 3  Äpfel, säuerliche, 1  Zwiebel, 2  Knoblauchzehe, 3 EL Currypulver( z.B. Sonnenkuss von Sonnentor), 1 1/2 EL Ingwerpulver oder frischer Ingwer, 1 Liter Gemüsebrühe,  Muskat,  Chiliflocken oder frische Chilis

Creme fraiche oder süsse Sahne zum verfeinern.

Zubereitung

Die Zwiebel würfeln und mit dem gepresstem Knoblauch und Ingwer glasig anschwitzen. In der Zwischenzeit den Kürbis waschen  und halbieren. Die Kerne entfernen und die Schale mit einem Sparschäler entfernen und das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. (Beim Hokkaido darf die Schale mit gekocht werden.) Die Äpfel waschen, entkernen und ebenfalls würfeln. Die Kürbis- und Apfelstücke zu den Zwiebeln geben. Gemüsebrühe zufügen (die Suppe wird relativ dickflüssig, wer sie dünner mag, entsprechend mehr Brühe nehmen). Mit Curry, Ingwer, Muskat und Chiliflocken würzen. Zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist (ca. 20 min.). Die Suppe vom Herd nehmen und pürieren. Die Sahne zugeben, nach Belieben abschmecken und mit  gebratenen Apfelspalten,  Creme fraiche, getrockneten Cranberries und frischem Schnittlauch anrichten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor