Revanchegelüste gegen Hohenlimburg – Aber der HVE fehlen Spieler

Handball, Männer-Landesliga: HVE Villigst-Ergste – HSG Hohenlimburg (Samstag 20 Uhr, Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße 70)


An die 21:26-Niederlage im neu angesetzten Hinspiel wird sich im Lager der HVE niemand so ganz gerne erinnern. Der Aufsteiger bot am 13. März eine ziemlich schlechte zweite Halbzeit ohne Saft und Kraft – vielleicht sogar die schlechteste Leistung der gesamten Saison. Aber die Mannschaft kann ja bekanntlich auch anders, und das möchte sie am Samstag unter Beweis stellen. Revanchegelüste werden den Auftritt der Gastgeber begleiten. „Man spürt den deutlichen Wunsch, den Eindruck aus dem Spiel in Hohenlimburg zu korrigieren“, sagt Trainer Dirk Mimberg. „Die Mannschaft will es besser machen“.


Allerdings werden sich daran nicht alle Spieler beteiligen können, das Verletzungspech hat zugeschlagen. So entpuppt sich die Verletzung von Torwart Maurice Rolfsmeyer als Knorpelverletzung im Handgelenk – ob er in dieser Saison noch mal ins Team zurückfindet? Matthias Krabs aus der zweiten Mannschaft rückt ins Aufgebot. Moritz Dommermuth hatte sich in Volmetal am Sprunggelenk verletzt – an einen Einsatz ist nicht zu denken. Das gilt auch für Marc Licha, der im Training umgeknickt ist. Noch ist nicht bekannt, ob und welche Anleihen das Trainergespann Dirk Mimberg und Thorsten Stange aus anderen Mannschaften nehmen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Über den Autor